Leistungen bei bestehendem Pflegegrad

Welche Leistungen stehen mir zu, wenn ich einen Pflegegrad habe?

Pflegegeld

Wenn Sie die Pflege, Betreuung und hauswirtschaftliche Versorgung beispielsweise durch Angehörige organisieren und auf den Einsatz eines ambulanten Pflegedienst verzichten möchten, haben Sie die Möglichkeit Pflegegeld in Anspruch zu nehmen. Dieses wird Ihnen je nach Höhe des Pflegegrades ausgezahlt.

Allerdings sind Sie nach § 37 Abs. 3 SGB XI verpflichtet, in regelmäßigen Intervallen, der Pflegekasse in schriftlicher Form durch einen anerkannten Pflegedienst, ein Protokoll, aus dem die Sicherung Ihrer Pflege hervorgeht, vorzulegen. Pflegegrad 2 und 3 halbjährlich, Pflegegrad 4 und 5 vierteljährlich.

Pflegegrad 1 0 €
Pflegegrad 2 316 €
Pflegegrad 3 545 €
Pflegegrad 4 728 €
Pflegegrad 5 901 €
Pflegesachleistung/ Kombinationsleistung

Unter der Pflegesachleistung werden körperbezogene Pflegemaßnahmen, pflegerische Betreuungsmaßnahmen und Hilfen bei der Haushaltsführung verstanden, die durch einen ambulanten Pflegedienst bei Ihnen im häuslichen Umfeld. Die Pflegekasse bezuschusst die Pflege-, Betreuungs- und/oder hauswirtschaftlichen Leistungen in der Höhe der ihres Pflegegrades.

Sollte die Sachleistung nicht in vollem Umfang in Anspruch genommen werden, so zahlt Ihnen die Pflegekasse aus der Differenz ein anteiliges Pflegegeld ( 50 % ). Bei der Kombinationsleistung bestimmen Sie im Vorfeld wie hoch der monatliche Pflegegeldbetrag prozentual in der Auszahlung ist ( Maximalbetrag Pflegegeld), die Restsumme steht Ihnen als Sachleistung zur Verfügung. ( ist dann für wenigstens 6 Monate so festgelegt)

Pflegegrad 1 0 €
Pflegegrad 2 689 €
Pflegegrad 3 1298 €
Pflegegrad 4 1612 €
Pflegegrad 5 1995 €
Entlastungsleistungen

In der häuslichen Versorgung erhalten Sie bzw. Ihr pflegender Angehöriger Leistungen zur Entlastung, die Sie zusätzlich für Angebote zur Unterstützung im Alltag und für hauswirtschaftliche Versorgung einsetzen können. Die Abrechnung kann direkt über eine Abtretungserklärung mit dem Pflegedienst erfolgen.

Pflegegrad 1 125 € / Monat
Pflegegrad 2 125 € / Monat
Pflegegrad 3 125 € / Monat
Pflegegrad 4 125 € / Monat
Pflegegrad 5 125 € / Monat
Verhinderungs-/Ersatzpflege

Sollte Ihre Pflegeperson stundenweise, oder tageweise verhindert sein, die körperbezogenen Pflegemaßnahmen, Betreuung, oder hauswirtschaftliche Versorgung aus Gründen wegen Urlaub oder Krankheit zu leisten, können Sie diese Tätigkeiten durch andere Personen, oder einem ambulanten Pflegedienst erbracht werden längstens für sechs Wochen (42 Tage).

Der Anspruch gilt bei bestehendem Pflegegrad von nicht weniger als 6 Monaten und einem Tag ab Pflegegrad 2. Bei Stundenweiser Inanspruchnahme unter 8 Stunden, erfolgt keine Kürzung des monatlichen Pflegegeldes. Kürzungen erfolgen erst bei einer Inanspruchnahme ab 8 Stunden/Tag.

Pflegegrad 1 0 €
Pflegegrad 2 1612 €
Pflegegrad 3 1612 €
Pflegegrad 4 1612 €
Pflegegrad 5 1612 €
Kurzzeitpflege

Wenn die Versorgung im häuslichen Umfeld zeitweise mal nicht ausreichend gesichert ist, können Sie vorrübergehend die Pflege und Betreuung einer stationären Einrichtung nutzen. Die Pflegeversicherung stellt Ihnen hierzu für Pflegegrade 2-5 einen festen Betrag zur Verfügung.

Dieser soll die Kosten für die Pflege decken. Hinzu kommen allerdings noch die sogenannten Investitionskosten ( Verpflegung und Zimmermiete ), diese sollte im Vorgespräch mit der jeweiligen Einrichtung geklärt werden.

Pflegegrad 1 0 €
Pflegegrad 2 1612 €
Pflegegrad 3 1612 €
Pflegegrad 4 1612 €
Pflegegrad 5 1612 €
Tagespflege

Ein Tag, oder auch mehrere mit anderen Menschen verbringen? Falls Sie Lust haben suchen Sie sich eine Tagespflegeeinrichtung in Ihrer Nähe. Hier werden Sie von Betreuungs- und Pflegekräften unterstützt und versorgt. Viele dieser Tagespflegeeinrichtungen bieten Ihnen einen Hol-und Bringedienst.

Die zur Verfügung stehenden Summen seitens der Pflegekasse entsprechen dem Pflegegrad. Allerdings kommen auch hier die sogenannten Investitionskosten zustande ( Verpflegung…etc). Preise bitte im Vorgespräch mit der Einrichtung abklären.

Pflegegrad 1 0 €
Pflegegrad 2 689 €
Pflegegrad 3 1298 €
Pflegegrad 4 1612 €
Pflegegrad 5 1995 €
Vollstationäre Unterbringung

Wenn Ihre Versorgung zu Hause dauerhaft nicht mehr ausreichend gesichert ist, besteht für Sie die Möglichkeit, in eine stationäre Pflegeeinrichtung zu ziehen. Die Pflegekassen bezuschussen dies je nach Pflegegrad. Allerdings kommen auch hier wieder die sogenannten Investitionskosten für Unterkunft und Verpflegung privat auf Sie zu.

Pflegegrad 1 125 €
Pflegegrad 2 770 €
Pflegegrad 3 1262 €
Pflegegrad 4 1775 €
Pflegegrad 5 2005 €
Wohngruppenzuschlag

Wenn Sie mit mindestens zwei pflegebedürftigen Menschen in einer Wohngemeinschaft leben, erhalten Sie den sogenannten Wohngruppenzuschlag. Dieser dient dazu, zusätzliche Unterstützung bei der Alltagsgestaltung in der Wohngemeinschaft zu finanzieren.

Pflegegrad 1 214 €
Pflegegrad 2 214 €
Pflegegrad 3 214 €
Pflegegrad 4 214 €
Pflegegrad 5 214 €

Wichtiger Hinweis:Sollten die Gelder aus der Kurzzeitpflege nicht ausgeschöpft werden, können 50 % der gesamten Summe, d.h. maximal 806 Euro zur Verhinderungspflege hinzugezogen werden. Diese Summe erhöht sich damit auf max. 2418 Euro. Diese Gelder können bereits mit dem Antrag auf die Verhinderungspflege mit beantragt werden.